ITK Engineering AG Medium itk logo rgb 300dpi 4cm

Embedded Systems & Boards / Embedded Software

Im Speyerer Tal 6
76761 Rülzheim (bei Karlsruhe) und München

ITK Engineering. Die Werte machen den Unterschied.

Seit drei Jahren leitet Petra Eßwein das Recruiting des 800-Mann starken Unternehmens. „Noch erreichen wir unser gewünschtes Wachstum durch intensives Recruiting“, so die Betriebswirtschaftlerin. Doch die Herausforderung, sich im Wettbewerb um die besten Talente durchzusetzen, wird härter. „Wir setzen auf zwei wichtige Treiber für Zufriedenheit im Job: Individuelle Perspektiven und eine gelebte Wertekultur. Wir möchten ein Arbeitsumfeld schaffen, in dem man sich wohlfühlt und mit Spaß an die Arbeit rangeht. Denn nur so können wir unser Ziel erreichen, unsere Kunden mit innovativen Lösungen und partnerschaftlicher Zusammenarbeit zu begeistern.“

Was unterscheidet ITK von anderen Ingenieursdienstleister?

Petra Eßwein: Zum einen möchten wir unseren Mitarbeitern mit diversen Benefits, wie zum Beispiel vergünstigten Fitnessstudio-Konditionen und gemeinsamen Veranstaltungen, Möglichkeiten zur angenehmen Gestaltung der Arbeits- und Freizeit bieten. Mit diesem Anspruch sind wir auf dem Markt natürlich nicht allein. Womit wir uns vielleicht ein wenig unterscheiden, ist unser Werteverständnis und der Umgang untereinander. Für uns ist nicht nur wichtig, dass die Zahlen stimmen und wir erfolgreich agieren, sondern es geht uns auch um eine Arbeitsatmosphäre, in der Respekt und Wertschätzung groß geschrieben werden. Offenheit sowohl unter Teamkollegen als auch zwischen Führungskräften und Mitarbeitern, eine konstruktive Feedbackkultur, ein familiärer Umgang sowie die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen – das ist das, was ITK auszeichnet. Das „Du“ vom Praktikanten bis zum Management oder aber auch das Feierabendbier beim Sommerfest mit den Vorständen sind nur zwei Beispiele, die unser Arbeitsklima widerspiegeln. Denn auch das gehört dazu: ein Team zu bilden, das auch schwierige Situationen meistert, in dem jeder seine Stärken einsetzt und das gemeinsame Projekte erfolgreich zum Ziel bringt.

Wie sieht die Arbeit bei ITK aus?

Petra Eßwein: Neben entwicklungsunterstützenden Projekten umfasst unser Leistungsangebot auch die Entwicklung von Komplettsystemen, technische Beratung und Tool-Schulungen. Ob die Arbeit direkt beim Kunden oder bei ITK, z.B. in dafür speziellen Projektbüros, stattfindet, hängt vom jeweiligen Projekt ab. Da wir ein breites Spektrum an Branchen bedienen und den kompletten Entwicklungsprozess inklusive Themen wie Safety, Security, AUTOSAR und Vernetzung abdecken, können sich unsere Mitarbeiter in unterschiedlichen Themenfeldern einbringen und weiterentwickeln. Durch ein systematisches unternehmensweites Innovationsmanagement sowie durch Forschungskooperationen mit Universitäten arbeiten wir auch projektunabhängig an zukunftsrelevanten Themen.•

Auf einen Blick

ITK ist ein international tätiges Technologieunternehmen mit Kunden aus den Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Schienenverkehr sowie Medizintechnik. Die Kernkompetenzen liegen in der Regelungstechnik und Algorithmenentwicklung, der modellbasierten Software-Entwicklung sowie im Bereich Embedded Systems. ITK verbindet sein Methoden- und Toolwissen mit jahrelanger praktischer Projekterfahrung aus verschiedenen Industrien und Applikationsbereichen. Am Hauptsitz in Rülzheim und an acht weiteren Niederlassungen in Deutschland beschäftigt die AG mehr als 800 Mitarbeiter. Außerdem ist ITK in den USA, Japan, Spanien und Österreich vertreten.

 

Medium itk shooting pruefstand0201 zugeschnitten
Zur Absicherung von Mechanik und Elektronik in einem jeweils frühen Stadium entwickeln unsere Ingenieure kundenspezifische Prüfstände. Damit sind Tests frühzeitig möglich.
Medium autorenfoto petrae wein
Petra Eßwein, Leiterin Recruiting
Medium laborplatinecloseup 02
Seit 1994 stehen wir für Stabilität, Sicherheit und Methodenexpertise. Branchenübergreifendes Spezialwissen, insbesondere im Bereich der Regelungstechnik und der modellbasierten Entwicklung, bildet die Basis.