NEUES VON SEMICA

  • 17.07.2017

    „Es gibt für jeden das passende Unternehmen“

    Autor: Renate Schuh-Eder

    Arbeitgeber gleichen sich in ihrer Außendarstellung häufig wie ein Ei dem anderen: Jeder gibt an, er sei Technologieführer und innovativ und wirbt mit Weiterbildung und Worklife-Balance. Gutes Betriebsklima? Wer würde schon das Gegenteil behaupten. Schuh-Eder Consulting erklärt, worauf es bei der Arbeitgeberwahl ankommt, damit Arbeitgeber und Arbeitnehmer langfristig miteinander glücklich werden. mehr »

  • 15.07.2017

    VDE analysiert Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt von Elektroingenieuren

    Neues VDE-Papier zeigt die Chancen für die wissenschaftliche Aus- und Weiterbildung am Beispiel Industrie 4.0 mehr »

  • 08.07.2017

    English CV required!

    Stellenausschreibungen werden im internationalen Umfeld oft nur noch in Englisch bearbeitet. Oder zu einem Zweitgespräch im Bewerbungsprozess kommt ein Manager aus dem Ausland hinzu, der spätestens dann einen professionellen CV in Englisch sehen will. mehr »

  • 24.05.2017

    Leistungselektronik – eine Branche mit Jobgarantie

    Im Mai hat sich das Who is Who der Leistungselektronik-Branche auf der PCIM in Nürnberg getroffen, um die neuesten Trends und Entwicklungen vorzustellen. Und auch in diesem Jahr wurden wieder Rekorde gebrochen. Über 450 Austeller, mehr als 10.000 Besucher und über 300 Vorträge auf der begleitenden Konferenz verdeutlichen die wachsende Bedeutung dieser Branche. mehr »

  • 23.05.2017

    Karriere-Tipp! by SchuhEder Consulting

    Die Woche startet – wir bereiten uns darauf vor und versuchen die neuen Emails den unterschiedlichen Mandaten und Projekten zuzuordnen! Im Schnitt sind es für das Team wöchentlich wohl im Durchschnitt so um die 20 Personen, die uns mit dem Tenor „holt mich da raus“ anschreiben! mehr »

  • 08.05.2017

    Studis aufgepasst! Jetzt bewerben für das VDE|DKE Science-to-Standards-Programm!

    VDE|DKE machen Euch schlau - und das nicht nur für lau. Studentinnen und Studenten, die im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) an innovativen Themen aus Forschung und Entwicklung arbeiten, sollten sich jetzt für das VDE|DKE Science-to-Standards-Programm (STS-Programm) bewerben. Neben der finanziellen Förderung winken für die Stipendiaten einflussreiche Kontakte zu Experten aus der Industrie. mehr »

  • 02.05.2017

    Elektrotechniker im Öffentlichen Dienst

    Die Elektronikbranche gehört dank der Geschwindigkeit, mit der sich Technologie heutzutage weiterentwickelt, zu den boomenden Wirtschaftszweigen. Noch dazu verspricht sie – nicht zuletzt eben wegen genau dieser Entwicklung – ein beruhigendes Maß an Zukunftsfähigkeit. Jobs in der Elektronik- und IT-Branche sind entsprechend begehrt, wozu auch die im Vergleich recht hohen Einstiegsgehälter für Berufsanfänger beitragen. Doch nicht nur die freie Wirtschaft hat einen gesteigerten Bedarf an gut ausgebildeten Technikern – auch im Öffentlichen Dienst warten anspruchsvolle Aufgaben. mehr »

  • 24.04.2017

    VDE: Digitaler Wandel nur mit massiver Bildungsoffensive

    Neben der wachsenden Anzahl an benötigten hochqualifizierten Ingenieuren für die digitale Zukunft von Industrie 4.0 bis Elektromobilität, wandelt sich auch das geforderte Know-how. Die VDE-Mitgliedsunternehmen sehen beide Punkte als größte Hürde auf dem Weg zur erfolgreichen digitalen Transformation und fordern eine digitale Bildungsoffensive. mehr »

  • 06.04.2017

    Gehaltsreport 2017

    Auch dieses Jahr wieder im HIRED! - Der aktuelle Gehaltsreport der Elektronikbranche mehr »

  • 06.04.2017

    Das neue HIRED! ist da

    Auch dieses Jahr stellen wir Ihnen wieder das Karrieremagazin HIRED! mit den aktuellen News aus der Elektronikbranche als ePaper zur Verfügung. mehr »

  • 06.04.2017

    Betriebsklima ist wichtiger als Geld!

    Autor: Renate Schuh-Eder, Geschäftsführerin - SchuhEder Consulting

    Da staunten wir nicht schlecht als die Auswertung der diesjährigen Umfrage zum Thema Arbeitszufriedenheit vor uns lag. Der Dauerbrenner "leistungsgerechte Vergütung" als absolute Nummer 1 im Ranking der Arbeitszufriedenheit wird abgelöst durch „ein gutes Betriebsklima" und: Bayern fällt von Platz 1 auf 4 zurück wenn die Frage gestellt wird, welches Bundesland am zufriedensten mit den Gehältern ist. mehr »

  • 05.04.2017

    Berufsbilder unter der Lupe

    Im Umfeld der Elektronik und Elektrotechnik gibt es eine ganze Reihe spannender Berufe. Erstaunlich ist jedoch, dass viele nicht genau wissen, was hinter den einzelnen Funktionen steckt. Um Licht ins Dunkel zu bringen und Ihnen Anregungen für Ihre weitere Entwicklung zu geben, finden Sie unter dem nachfolgenden Link eine prägnante Übersicht verschiedener Berufsbilder. mehr »

  • 04.04.2017

    Branchen im Überblick

    Die Branche der Elektronik und Elektrotechnik besteht aus vielen einzelnen Segmenten, die derzeit einem starken Wandel unterliegen - einerseits bedingt durch technologische Fortschritte, andererseits durch Unternehmenszusammenschlüsse. Der folgende Link führt Sie durch die einzelnen Branchensegmente und gibt Ihnen einen aktuellen Überblick. mehr »

  • 30.03.2017

    Studium nach der Ausbildung – Auf was ist zu achten?

    Autor: Michael van Holzen

    Sie haben bereits schon eine Ausbildung und/oder einen Job in der Elektronkibranche in der Tasche, wollen aber beruflich und fachlich weiterkommen. Und nun? Es gibt drei Optionen. Entweder Sie entscheiden sich für eine Meister- oder Technikerausbildung. Oder, sie schauen sich um, welche spezifischen Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrer Nähe oder weiter weg angeboten werden. Es bietet sich aber auch eine dritte Option an: ein Studium im Bereich der Elektronik an einer Hochschule oder einer Universität. mehr »

  • 27.03.2017

    Berufsbilder im Wandel: Wie zukunftsfähig ist Ihr Job?

    Autor: Victoria F. Renner

    Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem massiven Wandel. Die zunehmende Automatisierung, Big Data und das Internet der Dinge (IoT) eröffnen nie dagewesene technische Möglichkeiten, die zu Veränderungen ganzer Branchen führen. Bereits heute zeichnen sich in einigen Bereichen drastische Veränderungen ab. Während zum Beispiel die Softwareindustrie immer stärker an Bedeutung gewinnt, gehören andere Branchen zu den Verlierern der Digitalisierung und erleben gewaltige Veränderungsprozesse. Diese Entwicklungen wirken sich auch auf die Arbeitsplätze und -inhalte, sprich auf die Berufsbilder aus. mehr »

  • 27.03.2017

    Homeoffice – Tipps für die Arbeit von zu Hause aus

    Autor: Max Hülsebusch

    Das Homeoffice bietet viele Vorteile: Freie Zeiteinteilung, keine lästigen Fahrtwege zur Arbeit, Abwechslung zum Büroalltag und mehr Zeit für das Privatleben. Auf der anderen Seite bestehen auch Risiken. Die Ablenkung durch private Angelegenheiten ist groß, die ständige Erreichbarkeit frisst die Freizeit auf und auch die Einsamkeit im Homeoffice kann einem Mitarbeiter zu schaffen machen. Wer es allerdings schafft, diese Gefahren unter Kontrolle zu bringen, dem winken große Freiheiten, die let... mehr »

  • 23.03.2017

    Neustart in der Elektronikbranche – Chancen bei einem Berufswechsel

    Autor: Laura Baum

    Der Bereich der Elektronik und Elektrotechnik zeigt sich als zukunftsträchtige Branche und bietet mit den verschiedensten Berufsbildern attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch viele Neueinsteiger entscheiden sich jährlich für eine Ausbildung in diesem Sektor. Wer sich beruflich neu orientieren möchte oder eine neue Herausforderung sucht, könnte hier fündig werden. Auf was es bei der Jobwahl und beim Berufswechsel ankommt, haben wir hier zusammengefasst. mehr »

  • 21.03.2017

    Worauf kommt es beim Lebenslauf an? Special für Ingenieure

    Der Lebenslauf ist der wichtigste Teil der Bewerbungsunterlagen und sollte auf den ersten Blick überzeugen. Auch wenn Ingenieure und Elektrotechniker in Deutschland sehr gefragt sind, es konkurrieren meistens doch mehrere gute Bewerber um die attraktiven Stellen und Unternehmen. Um einen rundum überzeugenden ersten Eindruck zu machen, sollte sowohl der Inhalt, als auch das Design der Bewerbung an Stelle, Berufsbild, Unternehmen und das Profil des Bewerbers angepasst sein und den aktuellen Standards entsprechen. Was inhaltlich und vom Design im Jahr 2017 aktuell ist, erfahren Sie in Folgendem. mehr »

  • 23.02.2017

    STUDENT DAY auf der Embedded World

    Am dritten Messetag, dem 16. März 2017, findet bereits zum achten Mal der STUDENT DAY für Nachwuchsspezialisten statt. Neben dem Programm aus verschiedenen Gastvorträgen erhalten die Studierenden auch kostenfreien Zutritt zur Messe. mehr »

  • 22.02.2017

    Arbeitsmarkt Embedded

    Vom 14. Bis 16. März findet in Nürnberg wieder DAS Branchenereignis der Embedded-Szene statt. Neben den fachlichen Themen stellt diese Veranstaltung eine gute Möglichkeit dar, Unternehmen als potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen und das eigene Netzwerk zu erweitern. mehr »

  • 22.02.2017

    Aufhebungsvertrag, Kündigung und was dann?

    Ängste – Statusverlust – Neuaufbruch – Chance oder Abstieg? mehr »

  • 27.01.2017

    Teilnehmer für Berufsportraits gesucht!

    Sie wollen dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad ihres Berufs zu erhöhen? Dann machen Sie mit! mehr »

  • 25.01.2017

    Chef ich kündige! Wann ist es genug?

    Die jährlich veröffentlichten Gallup Studien belegen immer wieder auf`s Neue, dass es mit dem Glück der Arbeitnehmer in ihrer jeweiligen Position nicht besonders gut gestellt ist. Angeblich sind nur ca. 13% im bundesweiten Schnitt voll motiviert bei der Sache. Aber was sind genau die Gründe, die dazu führen, seinem Chef die Kündigung auf den Tisch zu legen? Die Personalberatung SchuhEder Consulting hat dazu bei diversen Interviews mit Bewerbern konkret nachgefragt. mehr »

  • 24.01.2017

    K.o.-Kriterien für Bewerber: Der Fehler steckt oft im Detail

    Autor: Max Hülsebusch

    Worauf achten Personalchefs und HR-Referenten bei einer eingehenden Bewerbung? In erster Linie interessieren sie sich für das fachliche Know-how und die Erfahrung des Bewerbers. Diese Fakten lesen sie meist aus dem tabellarischen Lebenslauf heraus, in dem die einzelnen beruflichen Stationen und abgeschlossenen Projekten aufgelistet werden. Das Anschreiben wird oftmals erst nach dem ersten Blick auf den Lebenslauf gelesen.Sowohl beim Lebenslauf als auch beim Anschreiben kommt es den Recruitern... mehr »

  • 23.01.2017

    Würth Elektronik eiSos stellt sich vor!

    Weltweit präsent, stark in der Region verwurzelt! mehr »

  • 22.01.2017

    Nur Mut!

    Autor: Barbara Graf-Detert

    Gefangene des Systems oder doch selbstbestimmt? mehr »

  • 21.12.2016

    Wer bin ich? Was will ich?

    Autor: Renate Schuh-Eder, SCHUHEDER Consulting GmbH

    Das Jahr neigt sich dem Ende. Wie immer, ist es rasend schnell vergangen. Unsere Industrie agiert mit einem unheimlich hohen Tempo. Kaum jemand, der in unserem Umfeld der Elektronik, die anfallenden Aufgaben innerhalb einer 40 Stunden Woche schafft. Zeitgleich verändern Rahmenbedingungen (Merger, Technologieänderungen, neuer Chef usw.) oft die ursprünglich vereinbarte Stellenbeschreibung und auch Unternehmenskulturen. Zeit, mal inne zu halten und nachzudenken! Mehr: mehr »

  • 20.12.2016

    Arbeitgebersuche auf semica

    Das Arbeitgeberverzeichnis von semica wird mehr und mehr zum Nachschlagewerk der Branche, wenn es darum geht, den passenden Arbeitgeber für sich nach Region und Markt herauszufiltern. mehr »

  • 20.12.2016

    Der Mitarbeiter - Das unbekannte Wesen

    Autor: Gerhard Szodrak

    Wüssten Sie auch gern, wofür Ihre Mitarbeiter morgens wirklich gerne aufstehen? Wenn von Mitarbeitermotivation die Rede ist, geht es meist um Geld oder Karrieremöglichkeiten. Das sind sicherlich sehr wichtige Faktoren, aber mal ehrlich: Können Sie sich zu 100% damit identifizieren? Mit dieser - in der Geschäftswelt leider typischen - Vereinfachung, bleibt unserer Meinung nach weitgehend unbeantwortet, welche inneren und individuellen Motive einen Menschen zu wirklichen Höchstleistungen an... mehr »

  • 19.12.2016

    Infografik der Woche: Gefahren für die Karriere - Job Hopping, Arbeitslosigkeit Lebenslauflücken

    Autor: Max Hülsebusch

    Ab wann gilt man in den Personalabteilungen eigentlich als Job Hopper? Wer seinen Arbeitgeber häufig wechselt und nicht länger als zwei Jahre bei einem Unternehmen bleibt, dem wird schnell Job Hopping unterstellt. Allerdings darf der Begriff Job Hopping nicht pauschalisiert werden. Wenn ein Jobwechsel gut begründet werden kann, beispielsweise durch einen klaren Mehrwert für die Karriere, eine unerwartete Kündigung, einen Umzug oder auch durch persönliche und familiäre Angelegenheiten, dann ha... mehr »