24.02.2014

Berufsbild: Software Entwickler

Medium software entwickler2 Software Entwickler haben geniale Zukunftsaussichten. (Bild: Shutterstock / michaeljung)
Sie haben schon als Kind, in ihrer Jugend und dann im Studium gerne an elektronischen Bauelementen "rum gebastelt"? Sie finden es faszinierend, wie ein kleiner Mikrocontroller so unterschiedliche Produkte in beliebiger Komplexität von A wie Automobil bis hin zu Z wie Zahnbürste steuern kann?


Dann ist der Beruf eines Software Entwicklers (oft auch als Software Ingenieur bezeichnet) sicher eine interessante Option für Sie!




Kurzprofil - der Software Entwickler bzw. der Software Ingenieur


Ein Software Entwickler hat die Aufgabe, im Bereich der Softwaretechnik am Design und an der Implementierung mitzuwirken.

Software Entwickler vs. Programmierer


"Als Software Entwickler besteht mein Arbeitstag aus reinem Programmieren..." - nein! Der Job des Software Entwicklers geht weit über reines Programmieren hinaus, denn ein Programmierer beschäftigt sich hauptsächlich mit der reinen Implementierung ohne jegliche Beteiligung am technischen Design der Software. Von einem Software Entwickler wird hingegen meist auch Hardware-Nähe gefordert.

Was sind die Hauptaufgaben eines Softwareentwicklers?


Zu Beginn eines jeden Projektes ist in erster Linie technisches Verständnis gefragt. Denn nur, wenn der Software Entwickler genau verstanden hat, wie das Produkt funktioniert und welche Aufgaben es erfüllen soll, kann eine passende Software entwickelt werde.

Nachfolgend sind einige Hauptaufgaben des Software Entwicklers aufgezählt:
  • Analyse der Anforderungen des Produktes

  • Definition der Softwarearchitektur

  • Technisches Design

  • Implementierung der Anforderungen

  • Modultest der einzelnen Komponenten

  • Design der Benutzerschnittstellen

  • Auswahl der jeweiligen Microcontroller

  • Programmierung (entweder von null weg oder aufbauend auf bereits bestehenden Codes)


Wie werde ich Software Entwickler?


Das A und O für einen Software Entwickler ist technisches Verständnis der Anwendung, das dann in abstrakte 0-1 Signale umgesetzt werden muss, damit ein Controller die jeweilige Aufgabe ausführen kann.

Hierfür sind folgende Aspekte Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft als Software Entwickler:
  • Fähigkeit, reale Vorgänge abstrahieren zu können

  • Studium der Informatik oder der Elektrotechnik (vorzugsweise mit Nachrichtentechnik als Schwerpunkt)

  • Alternativ : naturwissenschaftliches Studium oder anderes ingenieurwissenschaftliches Studium oder Ausbildung in der Informationstechnik, beispielsweise als Fachinformatiker

  • Kenntnisse über gesamten Prozess (von Entwicklung der Software über die grundlegenden Prinzipien bis hin zu den Methoden der Softwaretechnik)


Zukunftsaussichten als Software Entwickler


"Die Zukunftsaussichten für Software Entwickler sind genial", meint Michael Köhler, Geschäftsführer von Koehler Recruiting, einer Personalvermittlung für die Hightech-Branche.

Jedes batteriebetriebene Produkt benötigt eine Bedienung, die durch einen Microcontroller gesteuert wird. Dieser handhabt den Ablauf über eine Digitallogik, also über ein binäres System. Da in Zukunft auch weiterhin Produkte produziert werden, die eine Steuerung benötigen, wird es auch weiterhin einen hohen Bedarf an Software Entwicklern geben.

Was verdiene ich als Software Entwickler?


Das Gehalt eines Software Entwicklers ist als Berufseinsteiger abhängig davon, ob man eher in den Mittelstand will oder zu einem Großkonzern.

Der Job eines Software Entwicklers ist in einem kleineren oder mittelständischen Unternehmen mit hoher Wahrscheinlichkeit abwechslungsreicher, jedoch liegt das Gehalt mit € 40.000 - € 42.000 unserer Erfahrung nach unter dem Einstiegsgehalt bei einem großen Konzern (ca. € 50.000). Es muss einem jedoch bewusst sein, dass man dort zwar mehr verdient (zumindest zu Beginn), jedoch weniger bewegen kann.

Mit steigender Berufserfahrung steigt dann auch das Gehalt, nähere Informationen hierzu finden Sie in unserem Gehaltsreport.

Software Entwickler als Freiberufler oder im Homeoffice?


Das Berufsbild des Software Entwicklers hat den großen Vorteil, dass man (v.a. im Mittelstand) an einer Vielzahl an unterschiedlichen Projekten mitarbeiten darf und somit viele spannende Aufgaben hat. Alternativ zu einer Festanstellung ist natürlich auch die Arbeit als Freelancer oder im home office denkbar.


Abschließend lässt sich sagen, dass der Beruf des Software Entwicklers sicher nicht nur etwas für Mathe-Freaks und Schachspieler ist, sondern eine interessante Zukunft mit einem breiten Aufgabenspektrum bietet!

Interesse geweckt?


Hier haben wir einige Stellenangebote für ihre Zukunft als Software Entwickler.

Nichts Passendes, aber Sie würden gerne bei passenden vakanten Stellen angesprochen werden?

Dann können Sie hier Ihren Lebenslauf hochladen und wir kontaktieren Sie!

Autor: Nadja Eder

Der Einfachheit halber wurde in diesem Artikel ausschließlich die männliche Version des Berufsbildes verwendet. Damit ist keinerlei Wertung verbunden. Alle Angaben gelten auch für die weibliche Form des Berufsbildes.

Autor: Nadja Eder


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche