18.10.2013

Bewerbungsfrage: "Sind Sie bereit für den Job zu reisen?"

Medium aussendienst Machen Sie sich vor dem Gespräch Gedanken, wie viel Sie tatsächlich reisen können. (Bild: panthermedia.net / Stephan Sieber)
Die Frage nach Ihrer Reisebereitschaft wird Ihnen in erster Linie bei Jobs in den Bereichen Vertrieb, Field Application Engineering und Management gestellt. Wer viel für die Firma unterwegs ist, verdient meist deutlich besser, als die Kollegen im Innendienst; allerdings sollten Sie auch die negativen Faktoren von häufigen Geschäftsreisen berücksichtigten. Deshalb sollten Sie sich bereits vor dem Bewerbungsgespräch gründlich mit diesem Thema auseinander gesetzt und es auch mit Ihrer Familie oder Ihrem Partner besprochen haben. Denn lange und häufige Geschäftsreisen bedeuten zwangsläufig weniger Zeit für Familie und Freunde.

Sollte die geforderte Reisetätigkeit für Sie machbar sein, müssen Sie im Vorstellungsgespräch Mobilität signalisieren. Zeigen Sie, dass Sie sich mit diesem Thema bereits eingehend beschäftigt haben und erklären Sie, warum Ihnen Geschäftsreisen keinerlei Probleme bereitet oder sogar Spaß machen.

Letztlich will der Recruiter mit dieser Bewerbungsfrage herausfinden, wie mobil Sie wirklich sind und ob Sie diesen Job mit Ihrem Privatleben überhaupt vereinbaren können.

Diese Punkte sollten Sie im Gespräch klären:

  • Welche Region/en müssen Sie betreuen? Müssen Sie jeden Tag Kunden besuchen, die im Umkreis von 50 km um das Büro angesiedelt sind? Oder betreuen Sie ein komplettes Bundesland in dem Sie mehre hundert Kilometer fahren müssen? Zählen vielleicht sogar längere Geschäftsreisen ins Ausland zu Ihrem Berufsalltag?

  • Welche Arbeitszeiten erwarten Sie? Klären Sie, wie viele Stunden Sie ca. im Außendienst unterwegs sein werden und wie viele Zeit Sie im Büro verbringen. Oder ist sogar eine Homeoffice-Lösung vorgesehen?
Tipp: Seien Sie sich bewusst, dass Sie auch leisten müssen, was Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen angeben. Bezeichnen Sie eine hohe Reisebereitschaft deshalb nur dann als unproblematisch, wenn das auch wirklich den Tatsachen entspricht.

Autorin: Janina Kotzam

Autor: Janina Kotzam


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche