03.03.2015

Bewerbungsfrage: "Warum sollten wir unbedingt Sie nehmen?"

Bei dieser Bewerbungsfrage handelt es sich um eine sogenannte "Stressfrage", mit der zusätzlicher Druck auf Sie ausgeübt werden soll. "Warum sollten wir unbedingt Sie nehmen?", geben Sie jetzt nochmal alles. Bringen Sie es auf den Punkt, dass Sie für diesen Job der (oder die) Richtige sind. Überzeugen Sie den Recruiter davon, dass Sie genau bei diesem Unternehmen und nicht bei einem anderen arbeiten möchten und dass Sie einen echten Mehrwert für die Firma darstellen. Doch wie sollten Sie konkret antworten, wenn der Personaler fragt: "Bis jetzt haben Sie mich noch nicht ganz überzeugt. Warum sollten wir unbedingt Sie nehmen?"

Medium bewerberauswahl kl Mit diesen Tipps meistern Sie die Stressfrage. (Bild: panthermedia.net / Edhar Yuralaits)
Bei dieser Bewerbungsfrage handelt es sich um eine sogenannte "Stressfrage", mit der zusätzlicher Druck auf Sie ausgeübt werden soll. "Warum sollten wir unbedingt Sie nehmen?", geben Sie jetzt nochmal alles.

Bringen Sie es auf den Punkt, dass genau Sie für diesen Job der (oder die) Richtige sind. Überzeugen Sie den Recruiter davon, dass Sie genau bei diesem Unternehmen und nicht bei einem anderen arbeiten möchten und dass Sie einen echten Mehrwert für die Firma darstellen.




Wichtige Gründe die Sie nennen können:
  • Branchenerfahrung

  • Kontakte in der Branche

  • Problemlösungskompetenzen

  • Technische Fähigkeiten

  • Führungserfahrung

  • Weiterbildungen im entsprechenden Fachbereich
Doch wie sollten Sie konkret antworten, wenn der Personaler fragt: "Bis jetzt haben Sie mich noch nicht ganz überzeugt. Warum sollten wir unbedingt Sie nehmen?"

Beispiel für KEINE gute Antwort:

"Mehr kann ich Ihnen von mir jetzt auch nicht erzählen. Aber schade, dass Sie so denken. Meine Erfahrungen und bisherigen Tätigkeiten im Einkauf habe ich Ihnen vorhin ja bereits gesagt."

Hier kapitulieren Sie und zeigen dem Personaler, dass Sie nicht in der Lage sind, Ihre Motivation, Ihre Qualifikationen und Eignungen mit Begeisterung zu vermitteln.

Beispiel für eine GUTE Antwort:

"Weil ich langfristige und umfangreiche Erfahrungen im nationalen Einkauf mitbringe, daher kenne ich den Zulieferermarkt sehr gut. Bei meinem letzten Arbeitgeber habe ich die Produktionskosten senken können und massive Einsparungen beim Einkauf realisiert. In Ihrem Unternehmen würde ich diese Erfolge gerne wiederholen."

Hier zeigen Sie, dass Sie wissen, was Sie beruflich können. Anhand von konkreten Beispielen lassen sich Ihre Qualifikationen besser veranschaulichen. Betonen Sie zum Schluss, dass Sie mit Freude für dieses Unternehmen arbeiten würden.

Hierauf kommt es an:
  • Antworten Sie freundlich, locker und mit einem Lächeln

  • Sie müssen die Firma, den ausgeschriebenen Job und sich selbst sehr gut kennen

  • Erarbeiten Sie Gründe, die auch für Sie selbst plausibel klingen

  • Überzeugen Sie den Personaler mit Ihren Argumenten und Beispielen aus der Praxis

Sie sollten den Personaler im Wesentlichen davon überzeugen, dass Sie neue Impulse in das Unternehmen bringen und auf praktische und reichhaltige Erfahrungen zurückgreifen können. Sie meistern Herausforderungen und liefern überdurchschnittliche Ergebnisse ab. Stellen Sie außerdem noch einmal heraus, dass Sie zuverlässig und sorgfältig arbeiten und sich in das vorhandene Team und in die Abläufe integrieren können.

Tipp:
Sagen Sie sich nicht "Ich will diesen Job." oder gar "Ich will einen Job." sondern sagen Sie "Ich will genau diesen Job bei genau dieser Firma!"

Autorin: Janina Kotzam

Autor: Janina Kotzam


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche