31.10.2013

Bewerbungsfrage: "Was wissen Sie über unsere Firma?"

Medium weiterbildung 01 Informieren Sie sich auch in der Tagespresse über das entsprechende Unternehmen. (Bild: panthermedia.net / Jacky Simanzik)
Diese Bewerbungsfrage ist den meisten Personalverantwortlichen besonders wichtig und zählt inzwischen zum Standardrepertoire in den HR-Abteilungen. Wenn Sie gefragt werden, was Sie bereits über die Firma wissen, sollten Sie frei darüber sprechen können und die wichtigsten Daten und Zahlen parat haben. Ihr Gesprächspartner will mit dieser Frage herausfinden, ob Sie sich wirklich für das Unternehmen interessieren und mit der Unternehmenskultur identifizieren können.

Bereiten Sie sich gut auf diese Frage vor, damit Sie nicht den Eindruck vermitteln, dass Sie die Stelle und somit auch das Unternehmen für austauschbar halten. Der Personaler geht grundsätzlich davon aus, dass sich jeder Bewerber schon beim Anschreiben mit der Homepage auseinandergesetzt hat. Dieses Wissen sollten Sie deshalb auf jeden Fall mitbringen. Es gibt jedoch noch viele weitere Quellen, in denen Sie Hintergrundinformationen zum Unternehmen finden können.

Hier finden Sie Informationen über das Unternehmen:
  • Website des Unternehmens

  • Blogs, Soziale Netzwerke, Arbeitgeberbewertungen

  • Online-, Print- und Fernsehwerbung

  • Unternehmensbroschüren und Geschäftsberichte

  • Artikel in Zeitungen und Fachzeitschriften

  • Erfahrungen von Mitarbeitern und Kunden des Unternehmens

  • Stellenanzeigen

  • Persönliche Erfahrungen mit den Produkten / Dienstleistungen des Unternehmens
Rattern Sie im Bewerbungsgespräch allerdings nicht einfach Werbeslogans oder Umsatzzahlen herunter. Beschreiben Sie vielmehr mit Ihren eigenen Worten, wie Sie das Unternehmen wahrnehmen.

Die Antworten auf folgende Fragen möchte man von Ihnen hören.

Firmengeschichte:
  • Wer hat die Firma gegründet und wann?

  • Welche Produkte / Dienstleistungen bietet das Unternehmen an?

  • Welche Ziele verfolgt das Unternehmen?

  • Wie war die bisherige Laufbahn der Firma? Gab es Krisen oder besondere Erfolge?
Branche & Markt:
  • In welchen Marktsegmenten ist die Firma vertreten?

  • Wie hoch sind die Marktanteile des Unternehmens?

  • Was verspricht die Zukunft für diese Branche?
Konkurrenz:
  • Wie ergeht es derzeit den direkten Wettbewerbern?

  • Welche Unterschiede gibt es zwischen dem Unternehmen und der direkten Konkurrenz?

  • Was sind die Alleinstellungsmerkmale der Firma?

  • In welchen Bereichen ist die Konkurrenz noch einen Schritt voraus? 
Firmenphilosophie:
  • Wie ist das Motto der Firma?

  • Welche Firmenkultur wird im Unternehmen gelebt?

  • Engagiert sich das Unternehmen in sozialen Bereichen?
Geschäftspartner und Kunden:
  • Welche Zielgruppe möchte das Unternehmen erreichen?

  • Was wissen Sie bereits über diese Zielgruppe?

  • Wie gut kommt das Unternehmen bei der Zielgruppe an?

  • Mit welchen Partnern kooperiert die Firma?
Beweisen Sie dem Personalverantwortlichen, dass Sie sich wirklich für diese Firma interessieren und sich mit den Firmenaktivitäten auskennen. Signalisieren Sie ihm „Ich will bei Ihnen arbeiten!".

Abschließend haben wir für Sie noch einmal eine kurze Beispiel-Antwort erstellt. Selbstverständlich können Sie im persönlichen Gespräch auf einige Punkte noch stärker eingehen. 

Beispiel-Antwort:

„Laut meinen Recherchen wurde das Unternehmen 1985 in München von Max Mustermann gegründet. Begonnen hat Herr Mustermann mit einem Team von 3 Mitarbeitern. Inzwischen zählt die Belegschaft 350 Mitarbeiter. Einer Ihrer größten Auftraggeber ist das Unternehmen Elektro-Top GmbH. Der Markt ist allerdings ziemlich hart umkämpft. Zu Ihren größten Konkurrenten zählt die Firma MikroElek GmbH. Da Ihr Unternehmen allerdings nicht nur die Leiterplattenbestückung anbietet, sondern auch CAD-Layouts erstellt und ein hervorragendes Qualitätsmanagement besitzt, sind Sie der erfolgreichste Anbieter in diesem Bereich.“

Tipp:

Falls das Unternehmen in letzter Zeit negative Schlagzeilen gemacht hat, können Sie diese ruhig erwähnen. Das zeigt, dass Sie sich wirklich intensiv mit der Firma auseinander gesetzt haben und sich trauen, auch negative Aspekte offen anzusprechen.

Autorin: Janina Kotzam

Autor: Janina Kotzam


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche