04.10.2013

Bewerbungsfrage: "Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?"

Obwohl sie inzwischen zum Standardrepertoire der meisten Personaler gehört, sind viele Bewerber auf die Frage nach dem Fünfjahresplan nicht vorbereitet. Woher sollen Sie auch wissen, wo Sie in 5 Jahren stehen? Sowohl das Privat- als auch das Berufsleben stecken voller unerwarteter Wendungen und Überraschungen. Deshalb wird auch kein Personalverantwortlicher von Ihnen erwarten, dass Sie eine exakte Beschreibung Ihrer Zukunft parat haben. Doch jedes Unternehmen muss in einen neuen Mitarbeiter investieren. Deshalb wird bereits im Bewerbungsgespräch abgeklärt, ob es sich lohnt Sie einzuarbeiten,...

Medium fuenf Bei der Frage nach dem Fünfjahresplan kommen viele Bewerber ins stolpern.
Obwohl sie inzwischen zum Standardrepertoire der meisten Personaler gehört, sind viele Bewerber auf die Frage nach dem Fünfjahresplan nicht vorbereitet. Woher sollen Sie auch wissen, wo Sie in 5 Jahren stehen? Sowohl das Privat- als auch das Berufsleben stecken voller unerwarteter Wendungen und Überraschungen.

Deshalb wird auch kein Personalverantwortlicher von Ihnen erwarten, dass Sie eine exakte Beschreibung Ihrer Zukunft parat haben. Doch jedes Unternehmen muss in einen neuen Mitarbeiter investieren. Deshalb wird bereits im Bewerbungsgespräch abgeklärt, ob es sich lohnt Sie einzuarbeiten, Ihre Fortbildung zu finanzieren und Sie fest in die Organisation zu integrieren. Ein Personaler versucht durch die Frage nach Ihrer Zukunftsperspektive herauszufinden, ob der Job, auf den Sie sich beworben haben, für Sie lediglich ein kurzer Zwischenstopp oder ein Sprungbrett ist.

Worauf müssen Sie achten:
  • Machen Sie sich mit der Firma und deren Abteilungen vertraut.

  • Sammeln Sie alle wichtigen Informationen über das Berufsfeld und die verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten.

  • Haben Sie immer die Stellenanforderung im Hinterkopf.

  • Verinnerlichen Sie Ihren Lebenslauf.
Was Sie lieber für sich behalten sollten, ist Ihr Privatleben (z.B. Kinderplanung, Heirat, Hausbau, etc.). Wenn Ihr Gesprächspartner wirklich etwas Privates von Ihnen wissen will, dann wird er Sie speziell danach fragen.

Formulieren Sie Ihre Antworten stets so, dass Sie die Unternehmens-Philosophie mit einbeziehen und die ausgeschrieben Stelle mit Ihren beruflichen Zielen übereinstimmt. Treffen Sie Aussagen, die von einem gesunden Ehrgeiz zeugen, ohne aber übermütig zu erscheinen.

Seien Sie auch nicht zu bescheiden. Antworten, wie z. B. "Eigentlich reicht es mir, wenn es alles so bleibt wie es ist", kommen nicht gut an. Ihre Gegenüber wird Ihnen das als mangelndes Engagement und fehlende Zielstrebigkeit auslegen.

Eine Beispielantwort könnte sein:

"In 5 Jahren hoffe ich, ein fester Bestandteil Ihrer Firma geworden zu sein. Meine Leistungen sollen dann bereits konkrete Erfolge für das Unternehmen mit sich gebracht haben (Hier können Sie, wenn möglich, auch konkrete Daten nennen. Im Vertrieb könnten das beispielsweise angestrebte Umsatzzahlen sein.). Durch fachliche Weiterbildung möchte ich meine eigene Position im Unternehmen stärken und für immer neue Herausforderungen offen sein."

Eine kluge Antwort sollte darauf hindeuten, dass Sie sich im Unternehmen weiterentwickeln wollen, sowohl persönlich als auch fachlich.

Tipp: Beginnen Sie Ihre Sätze nicht zu zögerlich. Formulierungen wie "Schön wäre...", "Eventuell...", "Ich würde gerne...", "Vielleicht...", etc. verraten Unsicherheit.

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Bewerbungsfrage: "Wie stellen Sie sich einen Arbeitstag bei uns vor?"

Bewerbungsfrage: "Wo liegen Ihre Gehaltvorstellungen?"

Bewerbungsfrage: "Was sind Ihre Schwächen?"

Bewerbungsfrage: "Welche Stärken zeichnen Sie aus?"

Bewerbungsfrage: "Warum wollen Sie Ihren derzeitigen Arbeitgeber verlassen?"

Bewerbungsfrage: "Würden Sie uns etwas über sich erzählen?"

Bewerbungsfrage: "Warum möchten Sie bei uns arbeiten?"

Autorin: Janina Kotzam

Autor: Janina Kotzam


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche