16.01.2013

Durch ein Fernstudium zum Bachelor of Engineering

Medium mann laptop sml Der Studiengang Bachelor of Engineering kann bald als Fernstudium belegt werden. (Foto: panthermedia.net/Yuri Arcurs)
Die Hochschulen Darmstadt und Aschaffenburg stecken mitten in den Vorbereitungen für ein berufsbegleitendes Fernstudien-Angebot im Bereich Bachelor of Engineering. Bereits zum diesjährigen Wintersemester 2013/14 soll das Fernstudium für die ersten Studenten beginnen.

Das Angebot soll in erster Linie Interessenten mit einer abgeschlossenen technischen Berufsausbildung ansprechen; wie z. B. Facharbeiter, Meister und Techniker. Das Ziel dieser berufsbegleitenden Qualifikation ist der international anerkannte akademische Titel Bachelor of Engineering.

Die beiden Hochschulen haben dabei ein besonderes Studienkonzept entwickelt, das die künftigen Studenten in einem Vorkurs intensiv auf das eigentliche Studium vorbereitet. Während der gesamten Studiendauer bleiben die Studenten in ihrem aktuellen Job weiter tätig und beziehen ihr Gehalt. Im Februar 2013 planen die Hochschulen eine Informations-veranstaltung, der Vorkurs beginnt dann im Mai 2013. Das erste Semester beginnt für alle Interessenten dann regulär im Oktober 2013.

In den Vorkursen erwerben die Teilnehmer Kenntnisse in Mathematik und Informatik, damit der Studieneinstieg gelingt. Lerntechniken und wissenschaftliches Arbeiten sind neben anderen Inhalten zum Studienstart Themen eines Blockseminars, das Ende September stattfinden wird.

Zu Beginn erwartet die Studenten ein Semester, das ihnen die grundlegenden Kenntnisse in den Bereichen Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Elektronik, Programmierung, Regelungstechnik und Signalverarbeitung vermitteln soll. Die Fachbereiche Automatisierungstechnik und Industrieelektronik sind Vertiefungsfächer, die dann voraussichtlich im Hauptstudium zur Wahl stehen werden.

Die Studiendauer soll vier Jahre betragen. Der Studiengang ist dabei in einzelne Module unterteilt und wurde als Fernstudium mit E-Learning-Elementen nach dem Ansatz des Blended Learning konzipiert.

Ca. 80% Studienzeit kann zeit- und ortsunabhängig abgeleistet werden. Es gibt jedoch auch Präsenzphasen vor Ort an den Hochschulen Aschaffenburg und Darmstadt. Pro Semester sind vier Module vorgesehen - dementsprechend finden auch viermal pro Semester, freitags und samstags, Präsenzveranstaltungen in Form von Tutorien, Kompaktvorlesungen und Laborversuchen statt.

Während des gesamten Studiums werden die Fernstudierenden intensiv betreut, was den Lernerfolg sicher stellt. Über eine spezielle Lernplattform ist ein ständiger Austausch mit den Dozenten und anderen Kommilitonen möglich.

Der Fernstudiengang ist ein Verbundprojekt der Hochschulen Aschaffenburg und Darmstadt und läuft als Pilotprojekt unter dem Titel "Open e-University - Berufsbegleitender Bachelorstudiengang in Elektro- und Informationstechnik". Es ist zudem Teil des Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen" und wird vom BMBF gefördert und aus dem Europäischen Sozialfonds der EU mitfinanziert. Während der Pilotphase, die bis März 2015 andauern wird, zahlen die Studenten keine Studiengebühren sondern lediglich die Verwaltungsgebühren.

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) unterstützt die beiden Hochschulen mit ihrem Wissen in Sachen Fernstudium. Die verantwortlichen Projektplaner führen bereits seit dem Sommersemester 2007 erfolgreich das Fernstudium "Master of Science Elektrotechnik" durch und können auf dieser Erfahrungen aufbauen.


Quelle: Beitrag der ELEKTRONIKPRAXIS vom 11.01.2013

Autor: Max Hülsebusch


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche