22.02.2017

Arbeitsmarkt Embedded

Vom 14. Bis 16. März findet in Nürnberg wieder DAS Branchenereignis der Embedded-Szene statt. Neben den fachlichen Themen stellt diese Veranstaltung eine gute Möglichkeit dar, Unternehmen als potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen und das eigene Netzwerk zu erweitern.

Medium embedded world 2017 plakat

Wie schon im vergangenen Jahr wird die Embedded World auch 2017 wieder einen Rekord brechen. Über 1000 Aussteller werden das gesamte Spektrum an Produkten und Innovationen präsentieren. Parallel können die Besucher auf zwei Fachkonferenzen, der embedded world Conference und der electronic displays Conference ihr Know-how austauschen und sich auf den neusten Stand der Erkenntnisse bringen. Besonders im Fokus stehen in diesem Jahr die Themen Sicherheit elektronischer Systeme, verteilte Intelligenz, das Internet der Dinge sowie E-Mobility und Energieeffizienz.

Die zunehmende Größe dieser Leitveranstaltung veranschaulicht die wachsende Bedeutung von Embedded-Systemen. Das spiegelt sich auch auf dem Arbeitsmarkt wieder. Embedded Systems-Spezialisten werden überall händeringend gesucht, vor allem Informatiker und Elektrotechniker mit C++ und AUTOSAR-Erfahrung. Die einschlägigen Jobbörsen Stepstone, Monster, semica und Co. liefern aktuell gebündelt rund 5.200 Jobs im Embedded-Umfeld, wobei der Bedarf an Embedded-Software-Entwicklern besonders groß ist. Entsprechend gut sind die beruflichen Chancen und Verdienstmöglichkeiten. Wie der Gehaltsreport von semica.de und dem Fachmagazin ELEKTRONIKPRAXIS zeigt, liegt das Einstiegsgehalt für Entwicklungsingenieure im Embedded-Bereich bei rund 50.000 Euro. Ab drei Jahren Berufserfahrung können bereits Gehälter von durchschnittlich 69.000 bis 100.000 Euro erzielt werden – Tendenz steigend.

Für Kandidaten mit entsprechendem Profil ist es vor diesem Hintergrund umso bedeutsamer herauszufinden, wie der ideale Arbeitgeber aussehen sollte und welche Karrieremöglichkeiten es geben könnte. Die Embedded World ist eine gute Gelegenheit, um verschiedene Unternehmen der Branche kennenzulernen und gezielt Kontakte zu knüpfen. Wie präsentieren sich die Unternehmen als Arbeitgeber? Wie „tickt“ das Unternehmen und passt das zu den eigenen Vorstellungen? Welche beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten könnte es in dem jeweiligen Unternehmen geben? All diese Fragen können dazu beitragen, den eigenen Fokus zu klären und die ideale Arbeitsstelle zu finden. Denn: das perfekte „Matching“ kommt dann zustande, wenn Unternehmen und Kandidaten wissen, worin ihre Bedürfnisse liegen. 




« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche