01.09.2013

Kündigung des Arbeitsvertrages - Vorlage Tipps

Medium kuendigung unterschrift1 Reichen Sie Ihre Kündigung unbedingt schriftlich und unterschrieben bei Ihrem Vorgesetzten ein. (panthermedia.net / Nonwarit Pruetisirirot)
Formell gesehen, ist die Kündigung eines Arbeitsvertrages ziemlich einfach. Ein kurzes Schreiben mit einer persönlichen Unterschrift genügt, um den Kündigungsprozess in Gang zu bringen. Doch der Job ist Teil des Lebens und das macht vielen Arbeitnehmern den Abschied von den Kollegen, vom vertrauten beruflichen Umfeld und auch vom Chef richtig schwer.


Ob Sie für eine Kündigung schon bereit sind, können Sie mittels einer interessanten Infografik herausfinden, die Sie hier finden.

Früher oder später muss sich jedoch jeder Arbeitnehmer mit dem Thema "Kündigung" auseinandersetzen. Die Zeiten, in denen der Job und der Arbeitgeber auf Lebenszeit sicher waren, sind schon lange vorbei. 

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie mit Stil und sachlicher Professionalität kündigen können. Außerdem finden Sie im Artikel eine Vorlage für ein Kündigungsschreiben. 

Mit Professionalität & Stil kündigen

Wenn Sie beschlossen haben, zu kündigen, dann sagen Sie es unbedingt Ihrem Chef zuerst. Bringen Sie hierzu am besten gleich Ihre schriftliche und unterschriebene Kündigung mit. Bedenken Sie, dass sich Gerüchte im Büro sehr schnell verbreiten. Ihr Chef würde sich hintergangen fühlen, wenn er über den Flurfunk von Ihren Absichten erfährt. Im schlimmsten Fall werden Ihnen während der Kündigungsfrist noch unnötig Steine in den Weg gelegt.

Bei einer stilvollen Kündigung ist es wichtig, stets
sachlich und selbstbewusst zu bleiben. Selbstverständlich gibt es auch Situationen, in denen Kündigungsgespräche emotional werden können - besonders wenn das schlechte Betriebsklima oder Mobbing zu den Kündigungsgründen zählen. Sehen Sie Ihren Abschied vom Unternehmen jedoch nicht als Möglichkeit, endlich Dampf abzulassen und alle unschönen Geschichten der letzten Jahre wieder aufzuwärmen. Gehen Sie wenn möglich im Guten auseinander und versuchen Sie auch nach Ihrem Weggang den Kontakt zu den Ex-Kollegen und zum Ex-Chef aufrecht zu erhalten. 

Bevor Sie endgültig aus dem Unternehmen ausscheiden, sollten Sie außerdem alle
laufenden Projekte sorgfältig zu Ende bringen bzw. Ihrem Nachfolger übergeben. Eine "Ich bin eh nicht mehr lang da"-Einstellung ist äußerst unprofessionell und kann das Verhältnis zu Ihren Kollegen schwer belasten. Auch Geschäftspartner und Kunden sollten Sie rechtzeitig über Ihren anstehenden Jobwechsel informieren und am besten gleich Ihren Nachfolger vorstellen.

Vorlage für das Kündigungsschreiben

Die wichtigste Regel für das Kündigungsschreiben ist, dass Ihre Absicht eindeutig ist: Sie wollen das Arbeitsverhältnis beenden. Warum Sie das möchten, müssen Sie im Kündigungsschreiben nicht erwähnen. Außerdem muss eine Kündigung immer in schriftlicher Form (eine E-Mail genügt nicht) eingereicht werden und handschriftlich unterschrieben sein.

Inhaltlich können Sie das Schreiben sehr kurz halten:

Kündigung meines Arbeitsvertrages

Sehr geehrter Herr / Sehr geehrte Frau...,

ich kündige das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis ordentlich und unter Berücksichtigung der im Arbeitsvertrag vereinbarten Kündigungsfrist zum xx.xx.xxxx.

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meines Kündigungsschreibens sowie das Ende des Arbeitsverhältnisses schriftlich.

Zudem bitte ich Sie, mir zeitnah ein qualifiziertes Arbeitszeugnis auszustellen.

Ich bedanke mich herzlich für die gute Zusammenarbeit und wünsche Ihnen und dem Unternehmen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Datum / Ihre Unterschrift


Kündigungen sind nicht leicht, aber manchmal notwendig, um den nächsten Schritt im Berufsleben gehen zu können. Wenn Sie stilvoll und professionell kündigen, erwerben Sie sich zudem einen guten Ruf in der Branche. 

Autor: Maximilian Hülsebusch 

Autor: Max Hülsebusch


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche