19.11.2012

Positive Resonanz: semica-Jobforum auf der electronica 2012

Medium foto 17 Das Jobforum auf der electronica 2012. Auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Am vergangenen Freitag ist die 25. electronica - die Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik - zu Ende gegangen. Insgesamt besuchten über 72.000 Besucher das Messegelände und informierten sich über die innovativen Lösungen der 2.669 Aussteller. Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sieht den Messeverlauf sehr positiv und erklärt: „Das Ergebnis bestätigt den Stellenwert, den die Elektronikindustrie als weltweit bedeutendste Wirtschaftsbranche hat. Alle waren da.“

Am offiziellen Jobforum im Eingangsbereich Ost hatten die Berater von SchuhEder Consulting und das Team von semica alle Hände voll zu tun. Mehr Arbeitnehmer als je zuvor informierten sich über aktuelle Jobs in der Branche und ließen sich Tipps zu ihrer Bewerbung geben. "So viele Interessenten hatte das Thema 'Karriereberatung' auf der electronica noch nie", sagt Renate Schuh-Eder, Geschäftsführerin der SchuhEder Consulting GmbH.

SchuhEder Consulting sorgte auch für ein informatives Rahmenprogramm. In der unterhaltsamen Keynote von Peter Buchenau im electronica-Forum am ersten Messetag, wurde das aktuelle Thema "Burnout" behandelt. Der Experte und Trainer Peter Buchenau gab praktische und humorvolle Tipps für den richtigen Umgang mit Stress und motivierte die Zuhörer zur Eigeninitiative.

Für Studenten und Berufseinsteiger organisierte semica zusammen mit der Messe München, dem ZVEI und dem VDE am letzten Messetag einen eindrucksvollen Student Day. Mehr als 200 Studenten von Hochschulen aus ganz Deutschland verfolgten beispielsweise die Preisverleihung des COSIMA Awards. Dieser Award ist eine Initiative des VDE, die es Studenten-Teams ermöglicht, spannende Elektronik-Erfindungen in die Tat umzusetzen. Den zweiten Platz belegten gleich zwei Teams: Zum einen die Erfinder von beleuchteten Gehwegplatten, zum anderen das Team "Quasimodo", das mit Hilfe von Sensoren Rückenschmerzen vorbeugen will. Den ersten Platz belegte die Erfindung einer elektrischen Bremse für Kinderwägen, die vor Ort von den Studenten demonstriert wurde.

Im Anschluss an den COSIMA Award, diskutierten Vertreter der Unternehmen Rohde & Schwarz und Sensirion gemeinsam mit dem Hochschulprofessor Josef Pöppel und dem Personalberater Michael Köhler über den richtigen Berufseinstieg in die Elektronikbranche. Neben den Einstiegsmöglichkeiten bei den Unternehmen wurden auch die folgenden Themen angeschnitten: Einblick in den Berufsalltag eines jungen Ingenieurs; Wichtige Faktoren und Details in der Bewerbung; Erwartungen im Bewerbungsgespräch; Wert eines Auslandssemsters; Prognosen für die Zukunft uvm.

Nach einem einstündigen Networking-Lunch bei dem sich die Studenten ausgiebig mit den Sponsoren (Digi-Key, Sensirion, Rohde & Schwarz, Analog Devices, Texas Instruments und NXP) unterhalten und die zahlreichen Fragen loswerden konnten, wurden durch den Platin-Sponsor Digi-Key noch zwei Vespas und acht High-End Notebooks verlost. Niemand anderes als Captain Jack Sparrow persönlich zog die glücklichen Gewinner und überreichte die Preise.

Die electronica 2012 war ein Beweis dafür, dass es um die Branche weit besser steht, als es die Pressemeldungen der vergangenen Tage und Wochen vermuten lassen. Der Besucherandrang war ähnlich groß wie 2010, die Aussteller mit den Gesprächen überaus zufrieden und die Stimmung im allgemeinen positiv.


Autor: Max Hülsebusch


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche