20.11.2012

Provinz Trient fördert Hightech Start-ups

Wunderschöne Wanderwege, hervorragender Wein und Käse und nicht zuletzt die Nähe zum berühmten Gardasee machen die Provinz Trentino (Trient) zu einem beliebten Ausflugsziel für Touristen. Doch könnten Sie sich auch vorstellen, in dieser Urlaubsidylle ein Hightech-Unternehmen zu gründen? Genau dieses Ziel verfolgt die Verwaltung von Trento. Unter dem Projekttitel "103 Startup" sollen in den kommenden vier Jahren über hundert IT Start-ups das Licht der Welt erblicken. In den kommenden Monaten werden durch einen speziellen Prüfungsausschuss mehr als 2.000 Projektvorschläge aus ganz Europa geprüft. Die besten Vorschläge werden anschließend durch öffentliche und private Gelder sowie durch verschiedene Dienstleistungen vor Ort unterstützt. Der Provinzvorsitzende Lorenzo Dellai erklärt das Motto dieses ehrgeizigen Projekts: "Unsere Einladung lautet: Kommt ins Trentino, fühlt euch bei uns wohl und gründet hier eure Firmen."

Medium trentino small Die Provinz Trient fördert junger Unternehmer mit dem Ziel ein "smart territory" in Italien zu erschaffen. (panthermedia.net / Günther Mairhofer)
Wunderschöne Wanderwege, hervorragender Wein und Käse und nicht zuletzt die Nähe zum berühmten Gardasee machen die Provinz Trentino (Trient) zu einem beliebten Ausflugsziel für Touristen. Doch könnten Sie sich auch vorstellen, in dieser Urlaubsidylle ein Hightech-Unternehmen zu gründen? 

Genau dieses Ziel verfolgt die Verwaltung von Trento. Unter dem Projekttitel "103 Startup" sollen in den kommenden vier Jahren über hundert IT Start-ups das Licht der Welt erblicken.

Trentino - Eine Region mit viel Know-how

In den kommenden Monaten werden durch einen speziellen Prüfungsausschuss mehr als 2.000 Projektvorschläge aus ganz Europa geprüft. Die besten Vorschläge werden anschließend durch öffentliche und private Gelder sowie durch verschiedene Dienstleistungen vor Ort unterstützt. Der Provinzvorsitzende Lorenzo Dellai erklärt das Motto dieses ehrgeizigen Projekts: "Unsere Einladung lautet: Kommt ins Trentino, fühlt euch bei uns wohl und gründet hier eure Firmen."

Ziel des Projektes ist es Trentino in kurzer Zeit in eines der "smart territories" Italiens mit zahlreichen Arbeitsplätzen zu verwandeln. Die entsprechende Hightech-Infrastruktur bietet die Provinz bereits jetzt. Durch die ansässige Universität und entsprechende Forschungseinrichtungen ist das benötigte Know-how gegeben.

Finanzierung des Projekts

Zur Finanzierung des Projekts wurden der Provinz Trentino 20 Millionen Euro aus EU-Mitteln zur Verfügung gestellt. Durch die operative Tochtergesellschaft Trento Rise soll das Geld an die jungen Firmengründer vergeben werden. "Wir bieten logistische Hilfen, freie Kost und Unterkunft sowie bürokratische und finanzielle Unterstützung", erklärt Fausto Giunchiglia, Vorsitzender von Trento Rise.

Mit dem Projekt "103 Startup" folgt Trentino dem erfolgreichen Vorbild Chiles. Auch hier unterstützt die Regierung bereits seit 2010 erfolgreich junge Firmengründer und hat damit die Anzahl von technischen Start-ups in den vergangenen Jahren positiv beeinflusst.

Autor: Maximilian Hülsebusch
Quelle: Pressetext-Meldung vom 20.11.2012

Autor: Max Hülsebusch


« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche