30.06.2016

Siemens investiert 1 Milliarde Euro in eigene Start-up-Schmiede

Siemens geht die digitale Transformation frontal an und stellt 1 Milliarde Euro zur Verfügung, um disruptive Ideen stärker zu fördern und neue Technologien schneller voranzutreiben.

Medium feature 2016 06 next47 Next47 ist der Name der neuen Technologie- und Start-up-Schmiede von Siemens.

Stehen wir vor einer neuen Gründerwelle? Die Zeichen stehen gut. Denn um den digitalen Wandel zu stemmen, erkennen immer mehr Großkonzerne den Vorteil externer Speed-Boats.

So hat Siemens soeben angekündigt, zum 1. Oktober eine eigene Start-up-Schmiede aus der Taufe zu heben und mit Corporate Venture Capital auszustatten. Das Ziel der neuen Abteilung soll es sein, disruptive Ideen für Siemens zu nutzen und neue Technologien schneller zu entwickeln.

Der Name „next47“ ist eine Anspielung auf das Gründungsjahr der Siemens AG 1847 und steht Mitarbeitern ebenso offen wie Gründern, externen Start-ups und bereits etablierte Firmen, sofern sie Geschäftsideen in strategischen Innovationsfeldern wie Automatisierung, Health Care oder Energie verfolgen. Der Wunsch-Fokus liegt auf Zukunftsthemen wie künstliche Intelligenz oder dezentrale Elektrifizierung. 

Next47 soll das bisherige Engagement für Start-ups unter einem Dach vereinen. Ein Topf von einer Milliarde Euro steht für die ersten fünf Jahre zur Verfügung. Die kommissarische Leitung der neuen Start-up-Einheit übernimmt Technikvorstand Siegfried Russwurm. 

Wie bei Corporate Venturing üblich, erhält die neue Einheit Freiraum, kann aber gleichzeitig die Vorteile des Konzerns – wie Kundenbasis, Netzwerk, Infrastruktur - nutzen. Sie wird in Berkeley, Schanghai und München vertreten sein und von dort aus alle Weltregionen abdecken. 



« Zur Artikel Übersicht

Newsletteranmeldung

Durch die Anmeldung erhalten Sie den monatlichen Semica Newsletter.

Optional: Wöchentlicher Job-Newsletter mit neuen Stellenanzeigen

Wenn Sie angeben, für welche Bereiche oder Branchen Sie sich interessieren, dann bekommen Sie automatisch einen wöchentlichen, individuellen Job-Newsletter mit neuen passenden Stellen:

Funktionsbereich












Branche