Networking für Elektroingenieure

Networking

Neben guten Zeugnissen und fachlichen Qualifikationen sind persönliche Kontakte und Beziehungen im Berufsleben sehr wichtig. Deshalb entwickeln sich soziale Netzwerke sowohl online als auch offline inzwischen zu einem wichtigen Erfolgsfaktor. Das gilt auch für Jobs in der Elektronik- bzw. Halbleiter-Branche. Gezieltes Networking ist nützlich für die Karriere, wenn es individuell und optimal betrieben wird.

Nicht nur für Arbeitnehmer und Arbeitssuchende liegt hier ein großes Potenzial. Auch Unternehmen als Ganzes profitieren von vertrauensvollen Verbindungen. Wer in einem Netzwerk agiert, hat die Chance, Menschen kennen zu lernen, die sonst nicht zu erreichen wären. Jeder hat die Gelegenheit, Ressourcen und Stärken öffentlich zu deklarieren und so zu zeigen, wofür er steht und was er bieten kann.

Netzwerke ermöglichen darüber hinaus ein hohes Maß an Information in speziellen Marktsegmenten. Mit Hilfe dieser Kontakte ist es leichter, Aufträge zu generieren, Geschäfte abzuwickeln, neue Herausforderungen zu suchen oder die passenden Mitarbeiter zu finden. Nicht selten ergeben sich daraus dauerhafte Partnerschaften. Deshalb ist es ratsam, Netzwerke auch dann zu pflegen, wenn sie scheinbar gerade nicht gebraucht werden!

Online Networking

Für die Bereiche Engineering und Electronics eignen sich die bekannten Social Networks linkedin.com und xing.com. Die branchenspezifischen Gruppen in diesen Netzwerken ermöglichen einen fachbezogenen Austausch.

Auch die breit angelegten Netzwerke twitter.com und facebook.com werden von den Arbeitgebern immer mehr für Recruitingzwecke genutzt. Größere Unternehmen pflegen bereits eigene Recruiting-Sites auf Facebook und Twitter. Aufgrund seiner Schnelligkeit ist der Microblogging-Dienst Twitter hierbei besonders interessant. Sie abonnieren einfach die Tweets des Unternehmens, das für Sie als Arbeitgeber interessant wäre und werden in Echtzeit über die aktuellen Jobs im Unternehmen informiert. Allerdings ist es oftmals schwierig bei der Flut an Tweets und Posts den Überblick zu behalten. Im Gegensatz zu den Business-Netzwerken ist es zudem nur schwer möglich, einen persönlichen Kontakt zum Personaler oder Hiring Manager aufzubauen. Bei der beruflichen Netzwerkpflege sind Facebook und Twitter demnach eher die zweite Wahl.

Offline Networking

Persönliche Gespräche von Angesicht zu Angesicht sind nach wie vor der vielversprechendste Weg um ein qualitativ hochwertiges Netzwerk aufzubauen - auch wenn es deutlich mühsamer ist, als lediglich auf einen "Gefällt mir"-Button zu klicken. Den persönlichen Kontakt zu potentiellen Geschäftspartnern oder zukünftigen Arbeitgebern, können Sie am besten über fachbezogene Veranstaltungen herstellen. Dies könnten zum Beispiel Fachmessen, wie z. B. die electronica, sein. Auch Workshops oder Medien-Events von Fachzeitschriften, Agenturen oder Beratungen sind oftmals ein guter Treffpunkt, um das persönliche Netzwerk weiter auszubauen.

Nutzen Sie diese Veranstaltungen nicht nur für eine kostenlose Mahlzeit sondern machen Sie sich bereits vorab mit der Gästeliste vertraut. Wer wird anwesend sein? Wie könnten Sie geschickt ins Gespräch kommen? Nach der Veranstaltung können Sie den Kontakt dann online - beispielsweise über XING - weiterverfolgen.

Praktische Tipps für Networking als Ingenieur

  • Setzen Sie sich ein Ziel. Wenn Sie wissen, was Sie in einer bestimmten Zeit erreichen möchten, können Sie Ihr Netzwerk viel strukturierter aufbauen.

  • Analysieren Sie, welche Beziehungen und Kontakte Sie bereits aufgebaut haben. Familienmitglieder, Freunde und Arbeitskollegen sind ein guter Startpunkt für ein erfolgreiches Netzwerk.

  • Nutzen Sie "Freunde von Freunden", um Ihr Netzwerk weiter auszubauen. Fragen Sie Ihre bestehenden Kontakte, ob Sie eine Idee haben, wer Ihnen beispielsweise bei der Jobsuche weiterhelfen könnte.

  • Zeigen Sie echtes Interesse an Ihren Kontakten und merken bzw. notieren Sie sich wichtige Details. Zeigen Sie Ihr Interesse auch durch Rückfrage und halten Sie den Blickkontakt.

  • Überlegen Sie sich, was Sie Ihren Kontakten zu bieten haben. Ein gutes Netzwerk basiert immer auf einem gegenseitigen Geben und Nehmen.

  • Pflegen Sie Ihr Netzwerk durch persönliche Anrufe, Mails oder Treffen. Unterteilen Sie Ihr Netzwerk zuvor in verschiedene Kategorien und setzen Sie Ihre Prioritäten richtig.

Achten Sie darauf, dass Ihr Online-Profil ansprechend gestaltet und gut ausgefüllt ist. Seriosität bei Fotos und Kommentaren ist ebenfalls sehr wichtig. Selbst ein "falsches oder unüberlegtes Wort" kann sich bei der Jobsuche rächen.

Wenn Sie aktiv auf Jobsuche sind, empfehlen wir Ihnen wirklich alle Kanäle zu nutzen, um sich online und offline mit anderen Branchenexperten zu vernetzen. Denn Vitamin-B ist ja bekanntlich ein wichtiger Bestandteil des Karrieremotors.

Fangen Sie mit dem Networking in der Elektronikbranche doch gleich an! Vernetzen Sie sich mit den Karriere-Experten von SchuhEder Consulting.