Software-Entwicklung

AKTUELLE STELLENANZEIGEN

Ihr Job als Software-Entwickler


Hintergrundinformationen zum Job als Software-Entwickler

Was macht ein Software-Entwickler?

Ein Software-Entwickler (m/w) - oder auch Software-Ingenieur - übernimmt das technische Design und die Implementierung von Softwaresystemen oder Softwarekomponenten.

Neben dem Design und der Implementierung ist der Software-Entwickler auch an der klassischen Programmierung beteiligt. Bei der Entwicklung der komplexen Software hält sich der Entwickler meist an einen konkreten Projektplan, der den Entwicklungsprozess in einzelne zeitlich und inhaltlich voneinander abgegrenzte Phasen unterteilt.

Der Job eines Software-Entwicklers fordert zudem die enge Zusammenarbeit mit Programmieren und anderen Fachkräften aus den Bereichen Test, Applikation und - falls im Unternehmen vorhanden - der Hardware-Entwicklungsabteilung.

Was verdient man als Software-Entwickler?

Das Brutto-Jahresgehalt eines Software-Entwicklers mit 6 bis 12 Jahren Berufserfahrung liegt - unabhängig von der Branche oder Region - bei durchschnittlich 56.626 € (ohne variable Bestandteile) bzw. 59.522 € (inkl. variable Bestandteile).

Wie wird man Software-Entwickler? Dies und noch einiges mehr finden Sie bei unserem Beruf der Woche: der Software Entwickler.

Diese Fragen sollten Sie im Vorstellungsgespräch stellen:

  • Wer wäre mein direkter Vorgesetzter? Könnte ich ihn im Anschluss kurz sprechen?
  • Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern?
  • Wurde die Position im Unternehmen neu geschaffen?
  • Wie ist das Arbeitsklima in der entsprechenden Abteilung?
  • Wie oft werde ich mit Kunden direkt in Kontakt stehen?
  • Wie eng ist die Zusammenarbeit mit den Hardware-Kollegen (sofern im Unternehmen vorhanden)?
  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Hardware und Software?