Jobs in der Halbleiterbranche

Top-Arbeitgeber

Jobs in der Halbleiterbranche sind bei vielen Ingenieuren begehrt – u. a. deshalb weil Unternehmen wie Infineon, Intel und NXP als innovative und gute Arbeitgeber bekannt sind. Die Geschwindigkeit, mit der sich der weltweite Halbleitermarkt entwickelt, stellt die Unternehmen jedoch vor immer neue Herausforderungen. Den sinkenden Preisen wird mit einer steigenden Fertigungsproduktivität begegnet. Dafür müssen jedes Jahr Milliarden in den Bereich Forschung und Entwicklung investiert werden und damit auch in neue Mitarbeiter.

Um wettbewerbsfähig bleiben zu können, benötigen Halbleiterunternehmen ein extrem vielfältiges Fachwissen. Auf der einen Seite müssen Technik-Pioniere ihre kreativen Ideen für neue Produkte und Anwendungen entwickeln können. Auf der anderen Seite müssen die bestehenden Prozesse und Produkte optimiert, die Kosten kontrolliert und die Liefersicherheit garantiert werden. Neben top-ausgebildete Entwicklungsingenieuren braucht die Arbeitgeber somit vor allem stressresistente Logistik-Spezialisten und Qualitätsmanager. Die Halbleiterhersteller, die in Deutschland keine Entwicklung und Fertigung betreiben, suchen für ihre Vertriebsbüros vor allem Vertriebs- und Applikationsingenieure. Diesen beiden Berufsbildern fällt  zugleich eine Funktion als Vermittler zwischen dem internationalen Headquarter in Asien oder den USA und dem europäischen bzw. deutschem Markt zu.

Der Halbleitermarkt war für seine rasanten, konjunkturabhängigen „Ups and Downs“ bekannt. Seit einigen Jahren verzeichnet er ein eher unspektakuläres horizontales Wachstum. Die Aussichten für die nächsten Jahre sind jedoch überwiegend optimistisch und Marktexperten prognostizieren wieder mehr Bewegung und ein stärkeres Wachstum.

Ihr Ansprechpartner

Michael Krenn +49 (0)8106 3684 41 krenn@schuh-eder.com

Statements aus der Halbleiter